Favourite
Our offers
Back To Navigation

Berlin-Mitte-Stadtteilinformationen

In der Mitte statt nur dabei

*Durchschnittspreis auf Grundlage historischer Transaktionen

Überblick

Überblick

Das Viertel, das alles ist, nur nicht mittel

Berlin Mitte ist zweifellos das Herz der Hauptstadt: Das Regierungsviertel verbindet Legislative, Exklusive und Superlative ganz mühelos zu einer Einheit. Dabei bleibt es ganz und gar berlinerisch: weltläufig und dennoch individuell. Vielleicht liegt die Einzigartigkeit des Viertels darin, dass es die meisten geschichtsträchtigen Gebäude, Denkmäler und Sehenswürdigkeiten in ganz Berlin bietet: vom Reichstagsgebäude bis zum Holocaust-Mahnmal, vom Checkpoint Charlie bis zu den Resten der Berliner Mauer – nirgendwo sonst kann man der bewegten Historie Deutschlands so gut nachspüren wie hier. Spaziert man von Westen kommend am Brandenburger Tor vorbei über die Prachtstraße Unter den Linden bis hin zum Alexanderplatz, kann man die Wiedervereinigung Deutschlands ganz persönlich und zu Fuß nachvollziehen. Doch vielleicht liegt der besondere Flair von Berlin Mitte auch ganz einfach am „Berliner Mix“: Denn hier geben sich Politiker und Hipster, Businessleute und Besucher, bekannte Persönlichkeiten und normales Fußvolk ganz zwanglos ein Stelldichein und sorgen so für besondere Atmosphäre.

Video
„Berlin, die größte kulturelle Extravaganz, die man sich vorstellen kann.“
David Bowie
Kultur & Unterhaltung
Wo Bundestag und Politik zu Hause sind, hat man auch als Besucher die freie Wahl: Will man in Mitte durch deutsche Geschichte schlendern oder durch den historischen Tiergarten, die größte städtische Grünanlage Europas mit über 6.500 exotischen Bewohnern. Will man die Hauptstadt von oben kennenlernen – vom 368 Meter hohen Fernsehturm aus? Oder sich der City vom Wasser her nähern, während einer innerstädtischen Schiffsfahrt auf der Spree? Der Möglichkeiten gibt es viele. Wer den ehemaligen ostdeutschen Alltag kennenlernen möchte, braucht zum Beispiel nur die Türen zum interaktiven DDR Museum öffnen und schon kann er in Ost-Schränke schauen, Ost-Schubladen durchstöbern oder das Ost-Telefon benutzen. Zum Lachen geht es abends dann am besten in die Komische Oper Berlin, das kleinste der drei Berliner Opernhäuser.
Essen, Trinken, Ausgehen
Von Berlin Mitte bis nach Brooklyn ist es nur einen Katzensprung: direkt ins House of Small Wonder. Hier bekommt man feine japanische und nord-amerikanische Köstlichkeiten serviert – darunter echte Klassiker wie Miso-Suppe oder traditionellen Cheesecake. Die internationale Ausrichtung des Viertels spürt man aber auch im Bandol sur mer: dem kleinen, aber feinen Restaurant, das sich in einer ehemaligen Dönerbude niedergelassen hat. Hier sollte man unbedingt frühzeitig reservieren: Es gibt nur eine Handvoll Tische! Wer in Berlin Mitte dagegen einer urdeutschen Tradition frönen will, sei zum gemeinschaftlichen sonntäglichen Tatort-Schauen in die Volksbar eingeladen. Und wer sich mitten in Deutschlands größter Metropole an den Strand packen will, kommt am besten in Europas größte Beachvolleyball-Anlage, BeachMitte: Hier muss sich kein Gast mehr sportlich in den Sand schmeißen, wenn er dies nicht will. Einfach gemütlich in der Sonne liegen, mit Freunden fruchtige Cocktails schlürfen oder relaxt in den Feierabend starten, gehört hier ebenfalls zum festen Programm.
Verkehrsanbindung
Fahrzeiten
Flughafen: 20 min
Hauptbahnhof: 10 min
ÖPNV
U-Bahn U2 / U5 / U6 / U8
S-Bahn S1 / S2 / S5 / S7 / S25 / S42 / S75
Einkaufen

Weltstadtflair und Lokalkolorit: Die Potsdamer Arkaden bieten dem Shopping-Lustigen beides und dazu beinahe alles, was das Herz begehrt – vom Accessoire bis hin zur Zeitschrift. Auf über 40.000 Quadratmetern wird eigentlich jeder fündig. Und wenn nicht? Dann geht’s weiter ins Alexa: die Shopping-Mall am Alexanderplatz. Hier lässt sich übrigens auch eine der größten Modelleisenbahn-Anlagen der Welt entdecken! Wer sich weniger für Schienen und mehr für Schick interessiert, ist auf der Friedrichsstraße richtig: Bekannte Modeketten und exklusive Marken bieten für jedes Budget das passende Styling. In der Friedrichstraße befindet sich auch der dritte große Shopping-Komplex des Viertels: die französisch angehauchten Galeries Lafayette. Wem das nun alles zu toll und zu modern ist, der kann sich gerne auf den Trödelmärkten am Mauerpark oder Arkonaplatz umschauen: Hier gibt es nicht nur den üblichen Haushaltsauflösungs-Krimskrams, sondern auch echte Designer- und Kunststücke zu erstehen.

Schlafen

Keinen Schritt mehr als unbedingt notwendig und dabei auch noch günstig: Das Circus Hostel befindet sich mitten im Zentrum Berlins und legt seinen Gästen Restaurants, Clubs, Museen und Sehenswürdigkeiten förmlich zu Füßen. Dank einer U-Bahnhaltestelle direkt vor der Tür sind aber auch weiter entfernt liegende Ecken der Stadt bequem zu erreichen! Wer es exklusiver mag und es am liebsten Präsidenten und Königen gleichtun will, bucht sich am besten im legendären Adlon Kempinski ein – direkt am Brandenburger Tor gelegen und mit Abstand das herrschaftlichste Haus am Platz. Das 25hours Bikini Berlin ist eine Oase mitten im Großstadtdschungel. Und Dschungel ist hier Programm! In dem reichlich begrünten Hotel lässt es sich in den Jungle Zimmern mit Hängematte und Blick über Berlin und in den Zoo wunderbar entspannen. Und auch kulinarisch ist man hier den ganzen Tag bestens versorgt, bevor man den Abend in der Monkey Bar ausklingen lässt.

Veranstaltungen
Berlin Marathon: Jährlich im September
Fashion Week: Januar & Juli
Classic Open Air: Juli 2017

Kontakt

Kontakt

0 False

Kontakt

Vorname

Nachname

Firma

Telefonnummer

E-Mail

Nachricht