Frankfurt, 1-a-Lage: Zeil

 Laufinformationen auf einen Blick
Gew. Ø-Miete*
Gew. Ø-Miete*
€ - auf Anfrage
*Durchschnittspreis auf Grundlage historischer Transaktionen

Überblick

Die Zeil blickt auf eine wechselvolle Geschichte zurück: Im Mittelalter als äußerste Stadtgrenze Frankfurts angelegt, entwickelte sie sich im Verlaufe der Jahrhunderte zur Prachtstraße und zum klassizistischen Vorzeigeboulevard. Vor dem Zweiten Weltkrieg säumten viele prunkvolle Kaufhäuser die Einkaufsmeile. Obwohl keines mehr von ihnen steht, ist die Zeil heute die Top-Einzelhandelslage der Stadt.

Der östliche Abschnitt dient als innerstädtische Verbindungsstraße zwischen Friedberger Anlage und Konstablerwache - einem Hauptverkehrsknotenpunkt des öffentlichen Nahverkehrs. Hier beginnt der westliche Teil, eine Fußgängerzone, die sich bis zur Hauptwache zieht. Hier ergänzt auch am Donnerstag und Samstag ein Erzeugermarkt das Einzelhandelsangebot.

Die knapp 200.000 m² Verkaufsfläche, von Einheimischen wie Touristen sehr gerne frequentiert, werden von Filialisten der Textilbranche dominiert. Ein Highlight stellt das 2009 errichtete Shoppingcenter „MyZeil“ dar, das Teil des Gebäude-Ensembles Palais Quartier ist. Mit 48.000 m² und etwa 100 Geschäften zählt es zu den modernsten seiner Art innerhalb von Europa. Wo zwischen 1992 und 2016 die „Zeilgalerie“ stand, entsteht gerade ein neues Einkaufszentrum: „Upper Zeil“, dessen Ladenflächen bereits komplett vermietet sind.

 

Frankfurt Zeil

Frankfurts Toplage
- MyZeil, eines der modernsten Shoppingcenter Europas, dient als Passantenmagnet
- Sehr hoher Filialisierungsgrad
- Große Bedeutung für den Tourismus

Einzelhandelslage in Metern
                        Länge Retail                                               
Länge der Einzelhandelslage
651  m
  
 

 

360°-Rundgang

Angebote