Bonn, 1-a-Lage: Poststraße

 Laufinformationen auf einen Blick
Gew. Ø-Miete*
Gew. Ø-Miete*
€ - auf Anfrage
*Durchschnittspreis auf Grundlage historischer Transaktionen

Überblick

Einen ersten Eindruck von Bonn machen sich viele Besucher der Stadt in der Poststraße – vor allem, wenn sie mit dem öffentlichen Nah- und Fernverkehr anreisen: Die 1a-Lage grenzt an den Bus- und Hauptbahnhof, von dem aus auch U-Bahn sowie Straßenbahn fahren. Die Passantenfrequenz zählt konsequenterweise zu den höchsten der gesamten Innenstadt.

Lange Zeit bedeutete dieser Umstand nicht, der Ankommende finde gleichzeitig eine attraktive Umgebung vor. Ursache war das sogenannte „Bonner Loch“, ein hässlicher Platz vor dem Hauptbahnhof, den viele als Drogenumschlagpunkt kennen. Zwei Projekte sollen eine bessere Aufenthaltsqualität schaffen: Das Maximilian-Center, 12.000 m² groß, kennt bereits seinen Hauptmieter - der britische Billigmode-Filialist Primark wird 9.000 m², verteilt auf vier Etagen, beziehen. Im Untergeschoss plant man eine Fläche für Nahversorger von 2.500 m². Das zweite Projekt heißt „Urban Soul“. Vorgesehen sind hier drei Bauteile, unter anderem ein „Lifestyle House“ mit starkem Ankermieter und ein Hotel.

Bis zur Fertigstellung der Vorhaben dominieren ein Karstadt-Warenhaus und AppelrathCüpper den Standort. Filialen von H&M, Vero Moda, Tchibo und McDonald’s ergänzen das Angebot.

Poststraße
- Einkaufsstraße mit hoher Passantenfrequenz
- Nähe zum Hauptbahnhof
- Karstadt und AppelrathCüpper dominieren das Angebot
- Neue Großprojekte beeinflussen stark die Entwicklung der Lage

   
Einzelhandelslage in Metern
                        Länge Retail                                               
Länge der Einzelhandelslage
152 m
  
 

Angebote