Büros
ID B1511

Büro - Leipzig, Zentrum - B1511

04109 Leipzig

Verfügbarkeitkurzfristig
Mietpreis16 € / m²
Fläche1.736 m² (ca. 120 Arbeitsplätze)

Objekt

Der unter Denkmalschutz stehende "Jägerhof" wurde von 1911 bis 1914 nach Entwürfen des Leipziger Architekten Alfred Müller gebaut. Die historische Fassade erfuhr eine aufwendige Sanierung.
Der schmale, aber in Ost-West-Richtung langgestreckte Gebäudekomplex umfasst drei, durch Glasdächer geschützte, Innenhöfe. Fünf schmale Verbindungsgänge im Erdgeschoss ermöglichen den passagenartigen Durchgang von der Hainstraße über alle drei Höfe bis zur Großen Fleischergasse.

Ausstattung

  • Öffenbare Fenster: vorhanden
  • Kabelführung: Doppelboden inklBodentanks
  • Teeküche: Anschlussmöglichkeit vorhanden
  • Personen-/Lastenaufzug: vorhanden
  • Beleuchtung: Einbauleuchten
  • Bodenbelag: Teppichboden
  • Decke: Abhangdecke
  • Kühlung/Lüftung: auf Anfrage
  • Verkabelung: Cat5

Zertifizierungen

Energieeinsparverordnung

Für diese Liegenschaft liegt ein Bedarfsausweis vom 20.08.2009 vom Eigentümer/Vermieter vor. Die wesentlichen Energieträger der Liegenschaft sind Heizwerk, fossil, Strom. Der Energieverbrauchskennwert, bzw. Endenergiebedarf beträgt 101,30 kWh/(m²*a).

Verfügbare Fläche/n

Stockwerk/Etage 4.OGBüro
Mietpreis€ - auf Anfrage
Fläche320 m²
Stockwerk/Etage 3.OGBüro
Mietpreis€ - auf Anfrage
Fläche296 m²
Stockwerk/Etage 3.OGBüro
Mietpreis€ - auf Anfrage
Fläche170 m²
Stockwerk/Etage 1.OGBüro
Mietpreis€ - auf Anfrage
Fläche106 m²

Lage und Verkehrsanbindung

Die Leipziger Innenstadt zeichnet sich durch eine kompakte City mit sehr attraktiven Handelsstrukturen und einem Mix aus aufwendig sanierten Handelshöfen, Passagen und stilvollen Neubauten aus. Die Hainstraße, an deren nördlichem Ende sich das Objekt befindet, ist eine der traditionellsten und hoch frequentierten Einkaufsstraßen der Stadt Leipzig. Die Immobilie ist nur ca. 2 Gehminuten vom Leipziger Markt entfernt. Hier befindet sich die unterirdische Haltestelle der S-Bahn, die seit Ende 2013 die Leipziger Innenstadt mit ihrem mitteldeutschen Umfeld verbindet. Halle/Saale, Zwickau, Dessau und Hoyerswerda sind nunmehr umstandslos zu erreichen.