Favourite
Our offers
Back To Navigation

Stuttgart-Mitte-Stadtteilinformationen

Nabel einer abwechslungsreichen Region

  • Gew. Ø-Miete*
    auf Anfrage

*Durchschnittspreis auf Grundlage historischer Transaktionen

Überblick

Überblick

Schaffe, schaffe, Häusle baue und andere Perspektiven

Das Herzstück von Baden-Württembergs Landeshauptstadt zeichnet sich vor allem durch seine Vielfalt aus. Monumentale Bauten, beschauliche Gassen, reizvolle Grünflächen, verführerische Einkaufstempel – die Wahrscheinlichkeit, sich in Raum und Zeit zu verlieren, ist groß.
Für alle Fälle verfolgt Concordia, die Göttin der Eintracht, das Geschehen. Von einer dreißig Meter hohen Säule aus, die auf dem weitläufigen Schlossplatz steht, sieht sie Touristen und Einheimischen dabei zu, wie sie genussvoll oder hektisch ihr Ziel verfolgen: Das Bohnenviertel, den einzigen noch erhaltenen Teil der historischen Altstadt, in dem sogar ein kleines Stück Stadtmauer allen Widerständen trotzen konnte. Das Heusteigviertel mit seiner gefälligen Gründerzeit- und Jugendstilarchitektur. Das Leonhardsviertel, in dem das Geschäft mit der Erotik seit jeher boomt. Das Europaviertel, dessen kontemporäre Behausungen und Büros sich auf dem Gelände eines ehemaligen Güterbahnhofs vermehren.
Von so vielen Eindrücken betäubt, kommt man im Chinesischen Garten zu neuen Kräften, wo ein Wasserfall plätschert und sich das Talkessel-Panorama vor den Augen der Besucher ausbreitet.

 

Stuttgart ist eine schöne Stadt, nicht nur Wirtschaftsstandort.“
― Wendelin Wiedeking, damaliger Vorstandsvorsitzender von Porsche, Stern 17/2004

Kultur & Unterhaltung

Die Geschichte des Alten Schlosses reicht bis ins 10. Jahrhundert zurück. Das macht den Gebäudekomplex zum perfekten Hüter zahlreicher Schätze: im größten kulturgeschichtlichen Museum des Landes Baden-Württemberg erlebt der Entdecker verschiedene Jahrtausende anhand von Fresken, Gemälden und Alltagsgegenständen. Dem Gewöhnlichen völlig entrückt sind die Ausmaße des Neuen Schlosses, in dem heute mehrere Ministerialverwaltungen residieren. Draußen auf dem begrünten Schlossplatz, den jeder Tourist früher oder später aufsucht, finden häufig Veranstaltungen statt. Opern und Ballettvorführungen begeistern innerhalb eines pompösen Theaters mit Kronleuchtern und Pilastern. Das Städtische Kunstmuseum wiederum steckt in einem gläsernen Würfel. Aber, warum eigentlich nicht gleich nach den Sternen greifen? Im Planetarium schaut der Reisende nicht einfach so in den Himmel, er erfährt etwas über kosmische Kollisionen, wagemutige Kosmonauten und mysteriöse Kometen.

 

Essen, Trinken, Ausgehen

Wer geschichtsträchtige Mauern als Kulisse für sein Abendessen schätzt, wird sich in der Weinstube Schellenturm wohlfühlen. Zwischen dicken Holzbalken und mächtigen Steinen servieren die Gastgeber Schweinebraten, Forelle oder Maultaschen. Im Sommer kommt als kostenlose Dreingabe das Rascheln der Bäume im Garten hinzu. Ein paar Jahrhunderte in die Zukunft katapultiert, landet man im Deli, wo es – wie es sich für ein Lokal aus der Zeit der Globalisierung gehört - neben Schwäbischen Klassikern Baked Beans und kleine Würstchen für Anglophile gibt. Auch das Meatery verkörpert den aktuellen Zeitgeist: In einer Reifekammer bereiten sich Rinderrücken bei niedriger Temperatur und hoher Luftfeuchtigkeit sieben Wochen lang auf den Connaisseur vor. Zeitlos ist das BIX, ein Jazzclub, in dem schon Wynton Marsalis, Curtis Stigers und Till Brönner gastierten. Dieser kosmopolitische Laden hat außerdem ein Herz für Blues, Soul, Funk oder Veranstaltungen wie „Whisky-Tasting“. In der Raucher-Lounge findet obendrein regelmäßig ein Pfeifen- und Zigarrenabend statt.

Verkehrsanbindung
Fahrzeiten

Flughafen: 18 min
Innenstadt: 16 min
Autobahn A8: 20 min
Autobahn A81: 22 min

ÖPNV

S-Bahn: Linie S 1 – S6 / S 11 / S 60
U-Bahn: Linie U1 / U2/ U5- U7 / U9 / U11 / U12 /
U14 / U15 / U 21 / U24
Bus: Linie 40 / 42 - 44 / 92

Fußwege

Neues Schloss: 2 min

Einkaufen

Stuttgarts bekannteste Einkaufsmeile, die Königstraße, versammelt allseits beliebte, internationale Marken, die in einen Konsumrausch versetzen können. Taumelnde brauchen keine Angst zu haben – die Straße ist verkehrsberuhigt. Nonkonformisten sei allerdings empfohlen, von diesem Weg abzukommen. Handgemachte Schuhe sowie hochwertige Raritäten bietet Schuhmachermeister Manfred Meyer im Fresh Shoes an. Mit Rockabilly- und Retro-Fans kommt das Flaming Star auf seine Kosten. Bei Maria Stuart Interiors rollen zum Glück keine Köpfe. Friedlich stöbert der Liebhaber des schottischen Einrichtungsstils nach Antik- und Vintage-Stücken, dazu passenden Plaids, Pullovern und Harris Tweed. Das Poule Folle fungiert in erster Linie als Atelier für Design und Letterpress. Von Dienstag bis Donnerstag gehen jedoch nachmittags seine Türen auf, hinter denen Papierwaren vom Feinsten warten. Die Stuttgarter Markthalle öffnet schon um halb acht. In dem Jugendstilgebäude muss man dann nicht zwingend etwas kaufen. Es reicht auch, ein Getränk in der Hand, den anderen beim Geldausgeben zuzuschauen.


Schlafen
Ein Motel One ist immer dann eine sichere Wahl, wenn man für vernünftiges Geld eine angenehme Übernachtungsmöglichkeit sucht. Das Besondere an diesem hier: Der Besucher läuft ohne Umwege quasi vom Gleis in sein Zimmer, denn das Hotel hat einen direkten Zugang zum Stuttgarter Hauptbahnhof bzw. S-Bahnhof. Das Aloft Stuttgart spricht Anhänger urbaner Coolness an. Verlässt der Gast sein stylishes Zimmer, dann um Billard oder Tischfußball zu spielen, nachts einen Snack aus der „re:fuel grab & go Gourmetpantry“ zu schnappen oder im „re:charge Gym“ in eine Endlosschleife auf dem Laufband zu geraten. Im Zauberlehrling heißt das Credo „bezaubernder Individualismus“. Die Zimmer, mit solch fantasievollen Namen versehen wie „Zeitfalle“, „Kusamakura“ oder „Thulamela“, überzeugen durch ihre völlig unterschiedliche Einrichtung: mal frei stehende Badewanne auf Füßen, mal Buddha auf dem Balkongeländer, mal Geweih an der Decke – der Zauber hat durchaus seinen Preis. Aber spielt Geld in magischen Momenten überhaupt eine Rolle?

Veranstaltungen

Geisterführung durch die Stuttgarter Innenstadt:  diverse Termine
Flohmarkt Karlsplatz:  Samstag, 8 Uhr – 16:00 Uhr
SWR Sommerfestival: Jährlich im Juni

Kontakt

Kontakt

0 False

Kontakt

Vorname

Nachname

Firma

Telefonnummer

E-Mail

Nachricht