Favourite
Our offers
Back To Navigation

München-Westen-Marktdaten

Büromarktdaten des Teilmarkts Westen auf einen Blick

*Durchschnittspreis auf Grundlage historischer Transaktionen

Überblick

Überblick

Die analysierten Marktgebiete, so genannte Teilmärkte, entsprechen nicht immer den administrativen Grenzen, sondern gehen darüber hinaus. So gehören zum Beispiel zu den hier dargestellten Büromarktdaten von München Westen Teile oder gesamte Stadtteile wie München Aubing-Lochhausen-Langwied, Maxvorstadt, Thalkirchen-Obersendling-Forstenried-Fürstenried-Solln, Sendling-Westpark, Allach-Untermenzing, Moosach, Hadern, Sendling, Schwanthalerhöhe, Feldmoching-Hasenbergl, Pasing-Obermenzing, Laim und Neuhausen-Nymphenburg.

Der Büromarkt

Der Büromarkt

Im Münchner Westen sind vor allem Neuhausen, Nymphenburg, Ober- und Untermenzing sowie Laim, Pasing, Aubing, Lochhausen und die Blumenau als Wohnlagen beliebt. Hier prägen zahlreiche Parks und Grünflächen das Bild. Neben der Aubinger Lohe, dem Pasinger Stadtpark, dem Blutenburg-Park, finden sich hier auch der Botanische Garten sowie das Schloß Nymphenburg mit dem dazugehörigen Park. Der Hirschgarten beheimatet mit ca. 8.000 Plätzen außerdem Bayerns größten Biergarten.
In 2011 eröffnete die Shopping Mall „Pasing Arcaden“ und ist mit rund 150 Läden und Gastronomiebetrieben nun das vierte große Einkaufzentrum Münchens.
Allach besitzt mit fast 200 ha die höchste Industrie- und Gewerbeflächenballung im Stadtgebiet. Dabei stellen die Firmen MAN, MTU und Krauss-Maffei mehr als drei Viertel der Arbeitsplätze des Stadtbezirkes bereit.
Langwied beherbergt seit 2014 auf rund 15 ha den Neubau der traditionsreichen Münchner Paulaner Brauerei.
In Freiham entsteht seit 2006 auf rund 350 ha ein neues Quartier, auf dem einmal rund 20.000 Menschen wohnen und ca. 7.500 Menschen arbeiten sollen.
Mit dem „Triebwerk“ in Neu-Aubing  entsteht mit einer Mischung aus alten, denkmalgeschützten Hallen und dazu passend konzipierten Neubauten eine außergewöhnliche Vielfalt an Flächen und Nutzungsmöglichkeiten. Diese reichen vom historischen Kesselhaus mit rund 1.700 m2 bis zur über 22.000 m2 großen Werkhalle.

Die bisher wichtigste Projektentwicklung im Münchner Westen ist „Am Hirschgarten“. Auf dem ehemaligen Bahngelände entsteht ein neues, lebendiges Stadtquartier mit zahlreichen Wohnungen, Kindergärten, Spielplätzen und Grünflächen. Zudem werden im neuen Businessquartier rund 120.000m² Büro- und Gewerbeflächen geschaffen.  Neue Rad- und Fußwege sichern eine bequeme Anbindung an die Innenstadt. Hier entstand eigens eine zusätzliche Haltestelle der S-Bahn-Stammstrecke (die erste seit 1972!) um Bewohner und Besucher optimal an den ÖPNV anzubinden. Für die Nahversorgung ist das „forum am Hirschgarten“ zuständig. Hier finden sich kleine Läden, Cafés, Restaurants, Drogerie-,  Bio- und Supermärkte.  Mit 53 Metern Höhe sind die Wohntürme „Friends“ mit 260 Wohneinheiten und ca. 22.000 m² BGF im wahrsten Sinne herausragend.

Mietpreise für den Büromarkt

Zeitraum
Gew. Ø-Miete
Spitzenmiete
Q2 2017 17,34 €/m²/Monat 19,00 €/m²/Monat
Q1 2017 16,93 €/m²/Monat 19,00 €/m²/Monat
Trend 3 % 0 %

Mietpreise auf Grundlage historischer Transaktionen

Quelle: JLL

Mietpreisentwicklung für den Büromarkt

Kontaktieren Sie uns für weitere Marktdaten!

Kontakt

Indikatoren auf einen Blick

Indikatoren auf einen Blick

  • Gewichtete Ø-Miete

    17,34 € / m² / Monat

  • Gesamtfläche pro Teilmarkt

    96,6 km²

Verkehrsanbindung

Verkehrsanbindung

  • Fahrzeiten

    Flughafen: 28 Min.
    Hauptbahnhof: 15 Min.
    Innenstadt: 19 Min.

  • ÖPNV

    U-Bahn: Linien U1, U3, U6 und U7
    S-Bahn: Linien S1, S2, S3, S4, S6, S8 und S20

Innerhalb des Teilmarkts München Westen befinden sich u.a. die S-Bahn-Haltestelle „Pasing“ der Linien S2, S3, S4, S6, S8 und S20 sowie weitere Haltestellen der Linie S1 und U-Bahn-Haltestellen der Linien U1, U3, U6 und U7.

Kontakt

Kontakt

0 False

Kontakt

Vorname

Nachname

Firma

Telefonnummer

E-Mail

Nachricht