Büros
ID D2689

Dortmund, Hörde - D2689

44263 Dortmund

Verfügbarkeit2. Quartal 2021
Mietpreis€ - auf Anfrage
Fläche3.763 m² (ca. 250 Arbeitsplätze) teilbar ab 313 m²

Objekt

Statt nur repräsentativer Architektur begegnet Ihnen hier ein einzigartiges Gebäude, das von der durchdachten Konzeption mit hochflexiblen Raumkonzepten bis hin zu zukunftsweisender Gebäudetechnik überzeugt. Damit ist das Ocean21 das erste Projekt im Großraum Dortmund dieser Art. Die Grundrisse ermöglichen den Ausbau verschiedenster Organisationsformen wie Einzel-, Zellen- und Großraumbüros zwischen 250 m² und 3.760 m².
Durch die intelligente Architektur werden alle Büroflächen großzügig natürlich belichtet und belüftet. Innen schaffen ästhetische Details und innovative Flächenlösungen den idealen Raum für eine effiziente und inspirierende Arbeitswelt.
Heiz- und Kühldecken | Zuluft gefiltert, entfeuchtet, teilklimatisiert
Licht | KNX-Beleuchtungskonzept
BIM | Building Information Modeling
Parken | Hauseigene Tiefgarage sowie Außenstellplätze
Elektromobilität | Stellplätze für Elektrofahrzeuge
u. v. m.

Ausstattung

  • Öffenbare Fenster: vorhanden
  • Kabelführung: Hohlraumboden inklBodentanks
  • Beleuchtung: Einbauleuchten
  • Decke: Abhangdecke
  • Kühlung/Lüftung: Kühldecken
  • Sonnenschutz: außenliegend elektrisch

Verfügbare Fläche/n

Stockwerk/Etage 3.OGBüro
Mietpreis€ - auf Anfrage
Fläche550 m²
Stockwerk/Etage 2.OGBüro
Mietpreis€ - auf Anfrage
Fläche463 m²
Stockwerk/Etage EGBüro
Mietpreis€ - auf Anfrage
Fläche449 m²
Stockwerk/Etage EGBüro
Mietpreis€ - auf Anfrage
Fläche426 m²

Lage und Verkehrsanbindung

PHOENIX See in Dortmund-Hörde gilt als eines der größten Stadtentwicklungsprojekte Deutschlands. Auf der Fläche eines ehemaligen Stahlwerkes der ThyssenKrupp entstand auf insgesamt rd. 100 Hektar ein neues Naherholungsgebiet. Auf der Süd-Seite des Phoenix Sees gelegen, bietet Ihnen das Ocean21 Büroflächen an Dortmunds Top-Adresse. Ob zum Spazierengehen, Joggen, Radfahren oder Skaten – die 3,2 km langen Fußgänger- und Fahrradwege rund um das neue Wahrzeichen Dortmunds sind stark frequentiert und laden Besucher zum Entspannen, sich kundig machen, zur Beobachtung der Natur sowie zur sportlichen Betätigung ein. Der See selbst bietet Wassersportlern vielfältige Möglichkeiten.