Büros
ID D1893

Büro - Essen, Südviertel - D1893

45128 Essen

Verfügbarkeitkurzfristig
Mietpreis12,50 - 14 € / m²
Fläche12.897 m² (ca. 860 Arbeitsplätze) teilbar ab 310 m²

Objekt

Die als Rheinstahlhaus bekannte ehemalige Hauptzentrale von thyssenkrupp wird aufwändig saniert. Hierbei wird die gesamte Gebäudetechnik auf einen modernen Standard gebracht. Die Mietflächen können in Absprache mit dem zukünftigen Nutzer aufgeteilt und ausgebaut werden. Sowohl Großraum- als auch Einzelbüros sind darstellbar. Neben dem geplanten hauseigenen Gastronomieangebot stehen Konferenzräume mit Blick über die Stadt zur Verfügung. Das objekteigene Parkhaus hält ausreichend Stellplätze zur Anmietung bereit.

Ausstattung

  • Baujahr: 1962
  • Letzte Modernisierung: 2016
  • Denkmalschutz: ja
  • Öffenbare Fenster: nicht vorhanden
  • Kabelführung: Brüstungskabelkanäle
  • Teeküche: eingerichtet
  • Personen-/Lastenaufzug: vorhanden (5)
  • Zentraler Empfang: möglich
  • Parkplätze: vorhanden
  • Beleuchtung: nach Mieterwunsch
  • Bodenbelag: nach Mieterwunsch
  • Decke: Abhangdecke
mehr anzeigen

Verfügbare Fläche/n

Stockwerk/Etage 19.OGBüro
Mietpreis€ - auf Anfrage
Fläche630 m²
Stockwerk/Etage 18.OGBüro
Mietpreis€ - auf Anfrage
Fläche630 m²
Stockwerk/Etage 1.OGBüro
Mietpreis€ - auf Anfrage
Fläche315 m²
Stockwerk/Etage EGBüro
Mietpreis€ - auf Anfrage
Fläche450 m²

Lage und Verkehrsanbindung

Die Büromarktzone Südviertel verbindet die Innenstadt mit der Büromarktzone Rüttenscheid, von welcher sie im Süden begrenzt wird. Westlich wird die Büromarktzone durch die B 224, im Osten von der Helbigstraße begrenzt. International tätige Großunternehmen haben hier ihren Sitz und residieren in modernisierten Bestands- und Neubauprojekten. Und der Standort wächst noch, wie interessante Projektentwicklungen zeigen. Wer hier arbeitet, profitiert nicht nur von einer businessorientierten und motivierenden Arbeitsumgebung, sondern auch von der Nähe zur Innenstadt und der Rü. Am Essener Stadtgarten im Südviertel befinden sich der Saalbau der Essener Philharmonie und das Aalto-Theater. Das Südviertel wird geprägt durch den Hochhausgürtel der Stadt, der die markante Skyline Essens formt. Hervorzuheben sind dabei der RWE-Turm, die Evonik-Häuser, das Rheinstahl-Hochhaus sowie das Postbank-Hochhaus. Die Autobahn A 40 verläuft durch das Südviertel, wodurch die regionale und überregionale Anbindung gewährleistet wird. Bedeutende Unternehmen in der Büromarktzone: Deutsche Bank, DB Schenker, Evonik, Funke Mediengruppe, HDI, Postbank, Ruhrverband, RWE, Siemens, Von Essen Bank Hotels der Umgebung: Sheraton Hotel, Mercure Hotel Plaza, Hotel Luise Garni